Recent Posts

Sonntag, 14. Juli 2013

Die besten Brownies...Ein Backbuch geht auf Wanderschaft

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß schon gar nicht mehr wann ich mich genau bei Rebecca von bambi backt für das Backbuch auf Wanderschaft angemeldet hatte. Ich weiß nur das ich zuerst keinen Platz bekommen habe, weil ich ein wenig zu spät dran war. Ok, ich dachte zuerst hab ich halt Pech gehabt. Aaaabbber manchmal habe ich dann doch ein wenig Glück. Ruth Nummer 1 war spurlos verschwunden und für Ruth Nummer 2 habe ich dann noch einen Platz ergattern können...Ich habe mich RIESIG gefreut und nun kam am letzten Freitag das Buch bei mir an. Irgendwie war es diesmal was anderes.Denn ich wollte unbedingt schauen, was für Kommentare die anderen hinterlassen haben.Schon allein der Gedanke, das dieses Buch " Backen für Anfänger" von Ruth Moschner schon andere Backkolleginnen in der Hand hatten, fand ich total aufregend. Die anderen Post its zu lesen ist toll..Ich finde die ganze Aktion super genial. Und das Buch hat schon echt ein paar Kilometer hinter sich. Ich konnte mich gar nicht so recht entscheiden was ich backen soll, da ich gestern vergessen hatte einkaufen zu gehen habe ich dann heute das Buch durchgeblättert. Und da ich schon seit ein paar Tagen Brownies im Kopf hatte, blieb ich bei dem Rezept "Beste Brownies" hängen. Na ob die wirklich soooo super sind. Denn wenn ich ehrlich bin mag ich Ruth Moschner nicht so wirklich gerne, war aber total neugierig auf ihr Backbuch.

Und ich kann euch nur sagen...YYYYYUUUUMMYYYY...Backt diese Brownies auf jedenfall nach, denn sie sind der Hammer. Ich stehe total auf Schokolade und sie sind mega schockoladig...

Die besten Brownies

Ich habe aus meinem Küchenschrank mir meine eckige Backform genommen, leider kann ich nicht sagen wieviel cm diese hat. Aber ich denke einfach eine etwas kleinere Form, dann passt das schon.
Ich hab die Form zuerst mit etwas Butter eingefettet und dann an die Seite gestellt.

Zutaten für 12 Stück
3-4 Eier 
steht im Originalrezept, da ich meine Eier ein bisschen klein fand 
habe ich 4 Eier genommen
225g Vanillezucker
den hatte ich noch fertig gemacht in einer Dose stehen
(einfach Zucker, mit Vanilleschote-schon ausgekratzt in eine Dose 
und aromatisieren lassen)
225g brauner Vollrohrzucker
250g weiche Butter
60g Mehl
150g ungesüßtes Kakaopulver
1 Prise Salz

Zubereitung
1. Die Eier in eine Schüssel fügen und dann schaumig schlagen. Bis die Masse hellgelb ist.
Da ich eine Bosch Küchenmaschine besitze, überlasse ich diese Arbeit sehr gerne meiner Maschine. 
2. Beide Zuckersorten mischen und hinzugeben und weiterrühren lassen. Am besten so 3-5min, denn die Kristalle des Zuckers sollen sich auflösen.

3. Butter abwiegen und zur Masse geben. Dann wieder rühren lassen

4. Mehl, Kakao und Salz zur Masse geben. Die Küchenmaschine darf dann weiterrühren.

5. Nun kann der Teig in die gefette Form.
Jetzt ist der beste Teil, nämlich Teig probieren. Der ist schon der reinste Wahnsinn. YUMMY

6. Nach 45 min eine Stäbchenprobe machen, sollte der Brownie noch nicht fertig sein 
dann weiter backen lassen. Maximum 60 min.
In meinem Backofen waren die Brownies nach 45 min fertig, im inneren noch ein bisschen matschig und lauwarm super lecker.

7. Ich habe dann noch ein wenig Sahne geschlagen und die eigentlich schon sehr gehaltvollen mit einem Klecks gegessen. Wenn schon denn schon ;-)

Mein Fazit:
Ich habe ja schon oben erwähnt, das ich Ruth Moschner nicht so sehr mag. Ich habe auch gedacht, das Backbuch kann nicht wirklich so megatoll sein. Aber von ihren Brownies bin ich begeistert. Lohnt sich nochmal zu backen...

Bon Appetit
Eure
Moni









1 Kommentar:

  1. So begeistert, wie du über den Geschmack der Brownies schreibst, muss ich die wirklich mal nachbacken! Schokolaaaaaade! <3 Danke für deine Teilnahme, es hat mich sehr gefreut, dass du dabei warst! :)

    Liebe Grüße
    Rebecca von bambi backt

    AntwortenLöschen