Recent Posts

Freitag, 22. Dezember 2017

Blogmas17 {Türchen22} Weihnachtliche Cupcakes


Ich finde im Dezember dürfen Adventkalender nicht fehlen. Oder was meint Ihr? Besonders toll sind Kalender, wenn sich viele Foodies auf einmal tummeln. Auch in diesem Jahr gibt es einen Merry Blogmas Adventkalender den Vanessa alias Mrs.Emily Shore ins Leben gerufen hat. Ich freue mich sehr das ich heute das 22.Türchen öffnen darf. 
Gestern konntet Ihr schon bei Anika von vergissmein-nicht ein tolles Rezept sehen. Falls Ihr es noch nicht kennt, klickt einfach auf den Link und Ihr landet bei Anika. 
Aber auch alle anderen schon geöffneten Türchen lohnen sich vorbeizuschauen. 
blogmas17
mrsemilyshore NinaStrada „einfachchinesischkochen“ kinderkuecheundso „leckerundco“ stilshot „zuckerschnee“ „judysdelight“ „papiliomaacki“ „1000leckerbissen“ kruemelnundkleckern“ shape= „uhiesig“ „marlenebloggt“ „junookaefer“ „habichselbstgemacht“ shape= „backzauberin“ „kuechenmampf“ „labsalliebe“ „kinderkommtessen“ „madamedessert“ „vergissmeinnicht“ „suessezaubereien“ „Blogmaspdf2017“

Der diesjährige Kalender steht unter dem Motto "Sterntaler". Was mir bei diesem Märchen immer im Kopf geblieben ist, dass sie Sterne sammelt und Goldtaler daraus werden.

Was passt da besser als Sterne zu backen, damit sie in den Mund wandern können?! 
Ich habe mich entschieden aber nicht nur Sterne zu backen, sondern weihnachtliche Cupcakes. Ich liebe Zimt zu jeder Jahreszeit, aber in der Weihnachtszeit besonders.




Schokoladen Cupcakes 

gefüllt mit Zimtkirschen 
und Lebenkuchen Topping

Zutaten
(für 6-8 Cupcakes)

87g Mehl
25g Kakao, ungesüsst
1 TL Natron
58g Butter
33g weißer Zucker
75g brauner Zucker
1 Ei
100ml Buttermilch
1/2 TL Lebkuchengewürz

Füllung
1 Glas Sauerkirschen
40g Zucker
2 Zimtstangen
1 TL Zimt
2 EL Speisestärke

Topping

1 Becher Sahne
3-4 EL Mascarpone
etwas Puderzucker
(je nach gewünschter Süße)
Lebkuchengewürz
(ich habe hier von Monin den 
Lebkuchensirup genommen)


Zubereitung

1.) Für die Cupcakes den Ofen auf 175°C / Umluft vorheizen.
Ein Muffinblech mit Förmchen auslegen und an die Seite stellen.

2.) Die Butter mit den beiden Zuckersorten schaumig rühren.
Das Ei hinzufügen und alles miteinander vermengen.

3.) Das Mehl gemeinsam mit dem Kakao, Natron und dem Lebkuchengewürz
in einer separaten Schüssel abwiegen. Nun abwechselnd mit der Buttermilch
zur Butter-Zucker-Ei Mischung geben.

4.) Ich nehme immer einen Eisportionierer um den Teig in die Muffinförmchen
zu füllen. So habe ich dann immer die richtige Menge in den Förmchen.
Nun das Blech für ca.25 Minuten in den Ofen. Am Ende mit Hilfe eines
Holzspieß die sog. Stäbchenprobe machen. Wenn sie fertig sind, 
herausholen und abkühlen lassen.

5.) In der Zwischenzeit könnt Ihr dann die Füllung zubereiten.
Die Kirschen vom Saft trennen und in einen Topf geben.
Von dem aufgefangenen Saft sechs EL abnehmen und in einer Schüssel
mit der Speisestärke vermengen. Erstmal an die Seite stellen.
Den restlichen Saft in den Topf gießen und gemeinsam mit 
den Zimtstangen und dem Zimt aufkochen lassen.

6.) Dann den Topf vom Herd nehmen und die Speisestärke einrühren.
Nochmal zurück auf den Herd und aufkochen lassen. Jetzt sollten die 
Kirschen eingedickt sein und in der Küche riecht es wundervoll nach Zimt.

7.) Für das Topping die Sahne in ein hohes Gefäß füllen und gemeinsam 
mit Puderzucker, Sirup und San Apart aufschlagen. Wenn die Sahne
beginnt fest zu werden, nach Wunsch den Mascarpone hinzufügen.
So lange schlagen bis es eine feste Konsistenz geworden ist, die man
dann gut auf die Cupcakes spritzen kann.

8:) Nun geht es in den Endspurt; die abgekühlten Cupcakes mit Hilfe eines Messers
ein bisschen in der Mitte aushöhlen, dort einen Klecks Zimtkirschen hineingeben
und dann die Schokobrösel wieder drauf geben. Mit Hilfe eines Einwegspritzbeutel und einer großen Spritztülle einen Tuff auf den Cupcakes spritzen.

9.) Für die Sterntaler Cupcakes habe ich auch noch Zimtsterne gebacken.
Das Rezept findet Ihr seit dem 21.12.2017 auf meinem Blog.



Morgen, ein Tag vor Weihnachten erwartet Euch auch noch etwas 
wundervolles. Denn Ihr könnt Euch alle Rezepte des
Merry Blogmas Adventkalender als PDF herunterladen und ausdrucken.

Alles Liebe
Eure
Moni



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen